KL Nord 10. Spieltag Statistik

10. Spieltag – Kreisliga Nord

Einen Tag der Unentschieden gab es am 10. Spieltag der Kreisliga Nord und somit blieben große Verschiebungen in der Tabelle aus. Gleich in fünf der insgesamt sieben Meisterschaftsspiele teilten sich die Teams die Punkte.

Der große Gewinner war dabei Spitzenreiter Penig, der ein halbes Dutzend Treffer erzielte und drei wichtige Punkte einfahren konnte. Die Verfolger Burgstädt und Mittweida II büßten dagegen wertvolle Zähler ein. „Wir sind unserer Favoritenrolle in Claußnitz nicht gerecht geworden. Meine Mannschaft wollte spielerisch den Sieg, der Gastgeber setzte aber großen Kampfgeist dagegen und hatte sich am Ende den Punkt auch verdient“, bemerkte der Mittweidaer Trainer Bernd Hofmann nach dieser Partie. Für die Burgstädter war das 0:0 in Marbach so schlecht nicht, immerhin wurde in der Vorsaison an gleicher Stelle noch mit 1:6 verloren.
Altmittweida kletterte nach dem 2:1-Erfolg in Zettlitz gleich vier Ränge nach oben und ist jetzt Tabellensiebenter. Weiter ohne eigenen Sieg ist Schlusslicht SV Union Milkau. Das 2:2 in Lunzenau ist bereits die sechste Punkteteilung im achten Spiel der laufenden Saison. Um unten raus zukommen, sollte aber schon mal ein Dreier geholt werden. Ein neuer Versuch kann nächste Woche im Heimspiel gegen Zettlitz gestartet werden (EIJ)

TSV Penig – SV Barkas Frankenberg II  6:0 (3:0)
Penig: Rudolph; Schlag, Kühn (Zeidler), Junghans, Lachmann, Rößner, Lindisch (Großer), Meinel, Seidel Kremkow), P. Fischer, Berthold
Frankenberg II: Scholtissek; Ebert (Paul), Bergert, Helk (Frank), Hermann, N. Ryschawy, Jäckel, T. Ryschawy, Hartmann, Böhme, Jäpel (Krüger)
Tore: 1:0 Rößner (1. Foulelfmeter), 2:0 Berthold (15.), 3:0, 4:0 Meinel (18., 60.), 5:0 Kremkow (70.), 6:0 Lachmann (80.)
SR.: Stäbler (Zettlitz)
Zuschauer: 100;

TSV Einheit Claußnitz – SV Germania Mittweida II  2:2 (1:1)
Claußnitz: Weber; Hüller, Markus Klemm, Hübner (Marcel Klemm), K. Irmscher, Jungfer, Fischer, Rennack, Meyer (A. Klemm), Schuricht, S. Irmscher
Mittweida II: Augustin; Klinge, Keller, Reymann (Frank), Grau, Stützer, Elzner (Backmann), Laurinat, Knepper, Kaltschmidt, Fritz (Kipsch), Porges
Tore: 1:0 Irmscher (12.), 1:1 Laurinat (16.), 2:1 Fischer (61.), 2:2 Klinge (64.)
SR.: Siegert (Penig)
Zuschauer: 90

SV Narsdorf – TSV Dittersbach  1:1 (0:0)
Narsdorf: Bauer; H. Neubauer, Sparschuh, Golus, Th. Neubauer, Wagner (Donner), Erler, Ahner, Sieber (Hammer), Krug, Eichhorn (Altmann)
Dittersbach: Schade; Köhler, Zwinscher, Köstner, Lasch, Troisch, Kunze (Bischoff), Tietze, Glöckner (Schramm), Szymanski (Schauer), Voigt
Tore: 0:1 Troisch (73.), 1:1 Donner (85.)
SR.: Fiebig (Burgstädt)
Zuschauer: 40

SV Marbach – TV „Vater Jahn“ Burgstädt  0:0
Marbach: Ro. Vorwerk; Re. Vorwerk, E. Wiesner, Mende, Messner, H. Marbach, Schäfer, Torge, Wusterhausen, R. Wiesner, Gläsner
Burgstädt: M. Uhlig; T. Böhme, Wehner, Schäfer, Langer, Ulbricht (Hummitzsch), Henschke, Dzialas, Mi. Zimmermann, Wilczek, Ma. Zimmermann (Schaarschmidt)
SR.: Lehnhardt (Langhennersdorf)
Zuschauer: 94

Hartmannsdorfer SV – SV Wacker Auerswalde  2:2 (1:0)
Hartmannsdorf: Riedel; Hieck, Nawroth, Friedrich, Köthe, Mehmedovic, Hennicke (Munke), Schaarschmidt, Oertel, Berthold (Stein), Bäßler (Kühne)
Auerswalde: Ullrich; Wolf, Barthel, Oelmann, (Ebermann), Vieweg, (Starke), Küchenmeister, Kindler, F. Opp, Winkler, Walter, S. Opp
Tore: 1:0 Hennicke (26.), 2:0 Köthe (51.), 2:1 Küchenmeister (59.), 2:2 Winkler (76. Foulelfmeter)
SR.: Hofmann (Mittweida)
Zuschauer: 60

FSV Zettlitz – SC Altmittweida  1:2 (0:1)
Zettlitz: Ruppelt; Werner, D. Näther (Janietz), Schettler, Elsel, A. Lange, Fendler (Morgner), Eckart, Schubert, Pohl, Döppling
Altmittweida: Reiß; Fiebig, Naumann, Schönherr, Schwerdtfeger, Flack, Lippmann, Schmanteck, Gröschel, Göbler, Scholz (Neudorfer)
Tore: 0:1, 0:2 Schwerdtfeger (29., 73.), 1:2 Schubert (80. Foulelfmeter)
SR.: Zwintzscher (Rossau)
Zuschauer: 66
Bes. Vorkommnisse: In der 82. Minute rote Karte für Pohl (Zettlitz) nach einer Tätlichkeit

SV Fortschritt Lunzenau – SV Union Milkau  2:2 (0:1)
Lunzenau: Mehner; Ullmann, T. Kühnel, Kraneis, Landgraf (Kauerauf), Graf (Ahnert), Schubert, Großer, Naumann (Haeder), Rosin, Müllrich
Milkau: Meding (Hammer); Wadewitz, Tokarski, Müller, Meese (Furgber), Otto, Grube, Hildebrandt, Hofmann, Pfefferkorn (Becker), Lippert
Tore: 0:1 Grube (5.), 1:1 Kauerauf (65.), 1:2 Furgber (75.), 2:2 Kauerauf (83.)
SR.: Winnerl (Frankenberg)
Zuschauer: 70
Bes. Vorkommnis: In der 44. Minute trifft der Milkauer Otto mit einem Foulelfmeter nur die Latte des Lunzenauer Tores

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen