1. KKL Nord Statistik 17.10.

Statistik 10. Spieltag – 1. Kreisklasse Nord

Keinen Führungswechsel gab es am 10. Spieltag der 1. Kreisklasse Nord, obwohl die Begegnung des Spitzenreiters Riechberger FC (21 Punkte) gegen den BSC Motor Rochlitz (19) auf einen späteren Termin verlegt wurde. Der Sprung nach ganz oben verpassten die SG Striegistal (20) und der SV Herrenhaide (19), die jeweils zu Punkteteilungen kamen. Der Kreisligaabsteiger hatte sich allerdings den einen Zähler bei der zweiten Peniger Vertretung mehr als verdient. Die Striegistaler mussten dabei gleich zweimal einen Rückstand aufholen. Auch der SV Herrenhaide kam auf eigenem Platz gegen Rotation Göritzhain nicht über ein Unentschieden hinaus. Allerdings war für die Hausherren durchaus ein Dreier möglich. Zunächst vergab Lindner einen Foulelfmeter und dann spielte die Mannschaft, nach einer gelb-roten Karte für Göritzhain, noch 21 Minuten in Überzahl. Mehr als der Ausgleich durch Schlegl gelang aber nicht mehr. „Wir haben ganz schlecht gespielt. Es sah zeitweise so aus, als würden wir in dieser Formation zum ersten Mal so zusammen spielen. Dabei waren diesmal alle Leute an Deck. Solche Tage gibt es nun mal und es kann nur besser werden“, resümierte der Herrenhaider Mannschaftsleiter Frank Epperlein die Partie, auch mit dem Blick auf die nächsten schweren Spiele. Auf den SVH warten dann die Mitkonkurrenten im Kampf um den Staffelsieg Striegistal (A), Riechberg (H), Penig II (A) und Rochlitz II (H).

Göritzhain wartet nun bereits sechs Spieltagen auf einen Sieg, kann aber mit diesem Remis in Herrenhaide sicherlich leben und belegt jetzt mit neun Punkten den 11. Platz  
Für das Trio am Tabellenende gab es in dieser zehnten Punkterunde nichts zu holen. Schlusslicht Geringswalde (3 Punkte) hielt die Partie gegen den Tabellenvierten Mühlau bis zur 60. Minute offen, kassierte aber dann noch vier Gegentreffer und wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Hainichen II (4) lag schon beim Seitenwechsel in Sachsenburg aussichtslos mit 0:5 in Rückstand, Endstand war dann 1:5. Ein frühes und ein spätes Tor besiegelten die Niederlage des BSV Langenleuba-Oberhain (5) bei der zweiten Mannschaft des FC Wacker Wittgensdorf.

TSV Penig II – SG Striegistal  2:2 (1:1)
Tore: 1:0 Müller (16.), 1:1 Böhme (38.), 2:1 O. Fischer (67.), 2:2 Ettrich (84.)
SR.: Glös (Mühlau)
Zuschauer: 60  

LSV Sachsenburg – Hainichener FV Blau-Gelb II  5:1 (5:0)
Tore: 1:0 Brunzel (2.), 2:0 Heinrich (3.), 3:0 Liebig (31.), 4:0 Weiß (41.), 5:0 Börner (44.), 5:1 Mehlhorn (57. Foulelfmeter)
SR.: Wundram (Flöha)
Zuschauer: 51

FC Wacker Wittgensdorf II – BSV Langenleuba-Oberhain  2:0 (1:0)
Tore: 1:0 Dutschmann (8.), 2:0 Rost (85.)
SR.: Ellrich-Neugebauer (Frankenberg)
Zuschauer: 65

Hartmannsdorfer SV II – SSV Königshain-Wiederau 2:6 (1:2)
Tore: 0:1, 0:2 Möhler (14., 16.), 1:2 Richter (40.), 1:3 Wyrembeck (57.), 1:4 Werner (61.), 1:5 Ott (62.), 1:6 Berg (70.), 2:6 Lohmann (90. Foulelfmeter)
SR.: Raschke (Niederwiesa)
Zuschauer: 45

SV Geringswalde/Schw. – Mühlauer FV 2:6 (0:1)
Tore: 0:1  F. Klapper (11.), 0:2 Reinhold (50.), 1:2 Paech (55.), 1:3 Reinhold (60.), 1:4 Greif (62.), 1:5 F. Klapper (80.),  2:5 Gärtig  (85.), 2:6 Metzner (88.)
SR.: Katzer (Riechberg)
Zuschauer: 50

SV Herrenhaide – SV Rotation Göritzhain 1:1 (0:1)
Tore: 0:1 Zschage (38.), 1:1 Schlegl (85.)
SR.: Heinig (Claußnitz)
Zuschauer: 68
Bes. Vorkommnisse: In der 28. Minute scheitert Lindner (Herrenhaide) mit einem Foulelfmeter am Göritzhainer Torhüter Schmidt und in der 69. Minute gelb-rote Karte für Korb (Göritzhain)   

Riechberger FC – BSC Motor Rochlitz II  verlegt!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen