1. KKL Süd – Bericht 26.9.

8. Spieltag – 1. Kreisklasse  Süd

Nach der achten Punkterunde der 1. Kreisklasse Süd behauptet das Führungsduo weiterhin ihre Spitzenstellung. Tabellenführer Eintracht Erdmannsdorf/Augustusburg setzte sich beim Schlusslicht Fortuna Langenau II klar mit 5:1 durch. Schwerer hatte es dagegen Verfolger Leubsdorf.

Die Grün-Weißen kamen in Kleinwaltersdorf nur zu einem knappen 1:0-Erfolg. Den Siegtreffer markierte Eckardt bereits in der 35. Minute.
Mit einem Rückstand von acht beziehungsweise sechs Punkten auf die beiden führenden Teams liegt der Hetzdorfer auf dem dritten Tabellenplatz. Durch das überraschende 0:3 in Voigtsdorf ging für den HSV der Anschluss an die Spitze verloren.
Die torreichste Begegnung sahen die Zuschauer in Mulda, wo der Gastgeber zu einem deutlichen 6:2-Erfolg gegen den FSV Dorfchemnitz kam. Dabei hielten die Gäste bis zehn Minuten vor der Pause ein Remis. Hahn (6.) hatte früh für Mulda getroffen, doch Fuhrig (33.) konnte ausgleichen, Danach fielen im neun Minuten vier Tore: Zweimal Klötzer (36., 42.) und Fischer (37.), sowie der Dorfchemnitzer Uhlig (44.) stellten den 4:2-Pausenstand her. Moritz (55.) und Küttner (80.) sorgten mit ihren Toren für den Endstand. „Der Sieg für die Hausherren geht schon in Ordnung. Wir konnten im zweiten Spielabschnitt nichts mehr dagegen setzten“, sagte FSV-Trainer Bernd Müller nach dieser Partie. (Freie Presse/EIJ)

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen