MSKL – 5. Spieltag

5. Spieltag – Mittelsachsenklasse

Aufsteiger hat weiter die Nase vorn
Der TSV Einheit Claußnitz bleibt durch ein 2:0 gegen den TSV Falkenau Spitzenreiter der Fußball-Mittelsachsenklasse. Lob gibt es auch von den Mitkonkurrenten.
(Quelle: Freie Presse/Joachim Eichler)

Eine Saisonbestmarke hat die Fußball-Mittelsachsenklasse am 5. Spieltag vermelden können: 35 Tore wurden in den sieben Partien erzielt, was einem Schnitt von fünf Toren pro Spiel bedeutet. Der bisherige Spitzenwert lag bei 29 Treffern und wurde am 1. Spieltag aufgestellt.

Sehr viel hatte Tabellenführer TSV Einheit Claußnitz diesmal aber nicht zu dieser hohen Trefferquote beizutragen. Doch mit den beiden Toren zum 2:0-Erfolg beim TSV Falkenau verteidigte der Aufsteiger seine Tabellenführung. „Wir hatten anfänglich unsere Probleme. Der Gastgeber hat uns unter Druck gesetzt, ließ aber zum Glück einige gute Möglichkeiten liegen“, resümierte Einheit-Trainer Lars Jungfer. Nach der schwierigen Anfangsviertelstunde fand seine Elf dann besser in die Partie und machte auch Nägel mit Köpfen: Kevin Rennack und Ex-Profi Daniel Göhlert trafen innerhalb von vier Minuten zur 2:0-Führung des TSV. Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Falkenauer nach der Pause den Druck erhöhten. Allerdings zu einem Treffer reichte es nicht mehr.
Somit wartet die Elf von Roberto Fischer weiter auf den ersten Dreier der Saison. Gelassener kann sein Gegenüber in die Zukunft blicken. „Es läuft sehr gut und mit jedem weiteren Erfolgserlebnis steigt natürlich auch das Selbstvertrauen der Spieler“, freut sich Einheit-Coach Lars Jungfer. „Außerdem macht es viel Spaß in dieser Spielklasse, da hier wirklich Fußball gespielt wird.“ Nun hofft der Trainer, dass die positive Serie noch eine Weile hält. Nächste Woche geht es zu Hause gegen den bisher punktlosen Tabellenletzten Union Milkau. Da könnte die Erfolgsgeschichte des Aufsteigers – fünf Siege in fünf Spielen bei einem Torverhältnis von 15:2 – durchaus seine Fortsetzung finden.
Mit nur einer Niederlage bei vier Siegen steht der SV Fortuna Langenau weiter auf dem 2. Platz. Dieser wurde mit einem klaren 5:0-Erfolg bei Union Milkau zementiert. Die Langenauer mussten bisher nur gegen Claußnitz die Punkte abgeben. Beim 0:2 auf eigenem Platz hatte Fortuna-Trainer Frank Fischer den Gästen eine starke Leistung bescheinigt. „Bei der Vergabe des Staffelsieges wird Einheit ein gehöriges Wörtchen mitreden“, sagte Fischer damals.
Neben den Claußnitzern ist auch der Zuger SV (3.), der mit 3:2 in Lunzenau (9.) die Oberhand behielt, noch ohne Niederlage. Einen Platz nach unten ging es für den SV Germania Mittweida II (5.) und den SV Marbach (6.), die sich beim 2:2 die Punkte teilten. Auch Zettlitz (1:4 in Brand-Erbisdorf) und der TSV Penig (2:5 gegen Mulda) rutschten ab. Dagegen feierte der SV Narsdorf einen durchaus überraschenden 4:3-Auswärtssieg in Leubsdorf und ist nun Tabellenachter.
Die Torschützenliste führt nach fünf Spieltagen der Marbacher Ronny Wiesner (7 Tore) an. Es folgt mit fünf Treffern René Keller (Mulda) sowie Christian Golus (Narsdorf), Sascha Nartzschke (Mulda) und Kevin Rennack (Claußnitz) jeweils vier Toren. Nur Wiesner und Golus trafen diesmal nicht.

TSV Penig II – SV Mulda 2:5 (2:2)
Tore: 1:0 Müller (12.), 1:1 Lippmann (16.), 1:2 Walther (19.), 2:2 Müller (42.), 2:3 Keller (63.), 2:4 Nartzschke (75./FE), 2:5 Hahn (77./FE)  
SR.: Rölig (Flöha)
Zuschauer: 34

SV Grün-Weiß Leubsdorf – SV Narsdorf 3:4  (1:2)
Tore: 1:0 Schönwald (21.), 1:1 Gutknecht (30.), 1:2 L. Fiedler (36.), 2:2 J. Fiedler (48./ET), 2:3 L. Fiedler (74.), 3:3 Hunger (90.), 3:4 H. Neubauer (90.+2)
SR.: Böhme (Langenau)
Zuschauer: 50

TSV Falkenau – TSV Einheit Claußnitz 0:2 (0:2)
Tore: 0:1 Rennack (25.), 0:2 Göhlert (29.)
SR.: Wundram (Flöha)
Zuschauer: 62

SV Germania Mittweida II – SV Marbach 2:2 (1:1)
Tore: 1:0 Kipsch (4.), 1:1 Marbach (6.), 1:2 Schäfer (55.), 2:2 Weise (85.)
SR.: Rost (Rochlitz)
Zuschauer: 50

SV Fortschritt Lunzenau – Zuger SV 2:3  (0:2)
Tore: 0:1 Wolle (24.), 0:2 Berthold (37./ET), 1:2 Berthold (59.), 1:3 Beer (60.), 2:3 Naumann (90.)
SR.: Blödel (Mühlau)
Zuschauer: 30

FSV Motor Brand-Erbisdorf – FSV Zettlitz 4:1 (3:1)
Tore: 0:1 Handrik (15.), 2:0 Lehmann (25.), 3:0 Hengst (28.), 3:1 Ruppelt (30.), 4:1 Lehmann (54.)  
SR.: Schernitz (Sayda)
Zuschauer: 40

SV Union Milkau – SV Fortuna Langenau 0:5 (0:2)
Tore: 0:1 Thiele (10.), 0:2 Tramitz (19.), 0:3 Thiele (57.), 0:4 Liebscher (80./FE), 0:5 Eidner (81.)
SR.: Rost (Striegistal)
Zuschauer: 35
Bes. Vorkommnis: G/R für Uhlig (Milkau/85.)

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen