MSKL – 4. Spieltag

4. Spieltag – Mittelsachsenklasse

Drei Entscheidungen in letzten Minuten

Am 4. Spieltag der Fußball-Mittelsachsenklasse musste auch Tabellenführer Claußnitz lange auf den Siegtreffer warten. Der TSV bleibt aber an der Spitze.

Gleich in drei Begegnungen des 4. Spieltages der Fußball-Mittelsachsenklasse ist die Entscheidung erst in den letzten zehn Spielminuten gefallen. Auch der bislang verlustpunktfreie Tabellenführer TSV Einheit Claußnitz machte seinen vierten Saisonsieg erst in der 81. Minute perfekt.

Das Duell der Aufsteiger gegen den SV Mulda wurde knapp mit 2:1 gewonnen. Die Hausherren nahmen damit auch Revanche für das 0:1 im Pokalwettbewerb der Vorsaison an gleicher Stelle. Nach den beiden schnellen Toren durch den Muldaer René Keller (8.) und Kevin Rennack (11.) machte Karsten Irmscher neun Minuten vor dem Abpfiff den Dreier für den Tabellenführer klar.
Ein spätes Tor fiel auch in der Partie des SV Fortuna Langenau gegen den TSV Falkenau. Patrick Thiele, der zu Saisonbeginn aus Weigmannsdorf kam, war in der 83. Minute erfolgreich. Er sicherte seiner Elf nicht nur die drei Punkte, sondern verhalf ihr auch zum Sprung auf den 2. Tabellenplatz. „Auch wenn vom Zeitpunkt her der Sieg glücklich ausfiel, vom Spielablauf war er verdient“, resümierte Fortuna-Trainer Frank Fischer. Aus seiner Sicht war es nicht das beste Saisonspiel seiner Männer. Mängel gab es besonders bei der Chancenverwertung. Fischer hatte aber auch ein wenig Lob für den Kontrahenten parat: „Eine spielerisch starke Vertretung, die allerdings am Strafraum mit dem Latein am Ende war.“ Zum Glück für Langenau. Während die Fortunen nach dem dritten Sieg im vierten Spiel gut in der Spur liegen, wartet der TSV Falkenau nach zwei Remis und zwei Niederlagen auf den ersten Dreier der Saison. Mit nur zwei Pluszählern ist man Zwölfter in der Tabelle.
Einen noch späteren Siegtreffer sahen die Zuschauer beim Duell der zweiten Mannschaften von Germania Mittweida und des TSV Penig. Der Mittweidaer Sebastian Herrmann hatte in der 86. Minute getroffen – llerdings ins eigene Tor und bescherte somit den Gästen ihren ersten Saisonsieg.
Den ersten Dreier fuhr auch der SV Narsdorf ein, der sich gegen Schlusslicht SV Union Milkau mit 2:0 (2:0) durchsetzen konnte. Hier waren beide Treffer bereits in der ersten halben Stunde gefallen. „In einer kampfbetonten Begegnung konnten wir verdient den Platz als Sieger verlassen“, freute sich Narsdorfs Trainer Alexander Friedrich über den ersten Saisonsieg. Seine Elf hat eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und bei zwei Latten- und einem Pfostentreffer auch Pech gehabt. Außerdem verschoss Lars Fiedler (74.) noch einen Foulelfmeter. „Mir ist nicht bange um meine Elf. Die Leistungskurve zeigt nach oben und wir streben einen sicheren Mittelfeldplatz an“, sagte Friedrich nach dem ersten Erfolgserlebnis in der noch jungen Saison.
Keine Tore sahen die Zuschauer in der Partie des Liga-Absteigers Zuger SV und dem FSV Motor Brand-Erbisdorf. Nicht angepfiffen wurde das Spiel zwischen dem SV Marbach und Fortschritt Lunzenau. Der Platz war nach dem Dauerregen der letzten drei Tage nicht bespielbar. (Quelle: Freie Presse – eij)

Zuger SV – FSV Motor Brand-Erbisdorf 0:0
SR.: Hänel (Sayda)
Zuschauer: 95

SV Narsdorf – SV Union Milkau 2:0 (2:0)
Tore:
1:0 Golus (7.), 2:0 Spiller (29.)  
SR.:
Siegert (Penig)
Zuschauer:
45

FSV Zettlitz – SV Grün-Weiß Leubsdorf 4:1 (4:1)
Tore:
1:0 Ruppelt (3.), 2:0, 3:0 Ahner (5., 9.), 3:1 Pretschner (21.), 4:1 Döppling (45.)
SR.:
Fischer (Niederlichtenau)
Zuschauer:
35

SV Germania Mittweida II – TSV Penig II 0:1 (0:0)
Tor:
0:1 Herrmann (86./ET)
SR.:
Voigtländer (Striegistal)
Zuschauer:
30

TSV Einheit Claußnitz – SV Mulda  2:1 (1:1)
Tore:
0:1 Keller (8.), 1:1 Rennack (11.), 2:1 Irmscher (81.)
SR.:
Veits (Frankenberg)
Zuschauer:
65

SV Fortuna Langenau – TSV Falkenau 1:0 (0:0)
Tor:
1:0 Thiele (83.)
SR.:
Schuhmann (Niedersayda)
Zuschauer:
67
Bes. Vorkommnis:
G/R für Forberger (Falkenau/90.)

SV Marbach – SV Fortschritt Lunzenau ausgefallen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen