1. Spieltag Kreisliga Nord

Auftakt in die neue Saison ist erfolgt

Der Start in die neue Meisterschaftssaison 2010/2011 ist vollzogen. Erstmals finden Punktspiele im neuen Kreisverband Fußball Mittelsachsen statt. In den einzelnen Ligen bleibt territorial alles noch beim Alten. Der ehemalige Altkreis Mittweida trägt als Nordbereich seine Meisterschaftsspiele aus.

Zum Auftakt in der Kreisliga stehen nur sechs Partien auf dem Spielplan. Die Begegnung zwischen dem TSV Dittersbach und SC Altmittweida wurde auf einen späteren Termin gelegt. Gleich am Spieltag kam es zu einem Knüller. Der Vorjahresdritte FSV Zettlitz empfing den Vizemeister TSV Penig. Am letzten Spieltag der Saison 2009/2010 verdarb Gastgeber Zettlitz durch einen 2:1-Erfolg seinem gestrigen Kontrahenten Penig den Titelgewinn. Diesmal triumphierten die Gäste klar und revanchierten sich mit einem 4:1-Sieg recht deutlich für die Niederlage in der letzten Saison.
Beim Seitenwechsel sah es allerdings nach einer Wiederholung des Erfolges vom Juni aus. Nachdem die Zettlitzer zunächst das Geschehen bestimmten, übernahm dann so langsam die TSV-Elf das Geschehen auf dem Platz.  Gerade in dieser Phase nutze aber der Zettlitzer Eckardt einen Abwehrfehler in der Peniger Hintermannschaft und traf zum 1:0 für den Gastgeber. So blieb es bis zum Seitenwechsel. Gleich nach Wiederbeginn war der eingewechselte Seidel zur Stelle und erzielte den Ausgleich für seine Peniger Mannschaft. In der Schlussphase ging den Hausherren etwas die Luft aus und die nutzen die spielstärkeren Gäste noch zu diesem deutlichen Auswärtserfolg.
„Es war ein typisches Spiel zum Saisonauftakt. Dabei wurde zunächst nicht alles riskiert, weil man nicht genau den aktuellen Leistungsstand einschätzen konnte. Bei unseren Spielern war noch eine gewisse Unsicherheit zu spüren, denn die Niederlage aus dem Vorjahr war doch noch nicht ganz aus den Köpfen unserer Spieler. Am Ende ging der Erfolg auch in dieser Höhe in Ordnung“, sagte Mike Franke, Mannschaftsleiter des TSV Penig.
Die beiden Liganeulinge Narsdorf und Claußnitz starteten mit unterschiedlichen Resultaten in die neue Saison. Der SV Narsdorf kam auf eigenem Platz zu einer Punkteteilung gegen den SV Union Milkau, während die Einheit-Kicker aus Claußnitz beim Bezirksklassenabsteiger Hartmannsdorfer SV eine deutliche 0:3-Niederlage hinnehmen mussten. Überraschend kommt auch der Sieg der zweiten Frankenberger Mannschaft beim sonst so heimstarken SV Marbach.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen