Kreisliga Nord – Vorschau Spieltag 29.8.

Fußball-Kreisliga Nord: Vorschau 4. Spieltag

Premiere am 4. Spieltag der Kreisliga Nord: Zum ersten Mal in dieser Meisterschaftssaison rollt der Ball auf allen sieben Plätzen. Nach einigen Spielverlegungen in den ersten drei Punkterunden gibt es am Sonntag das volle Programm.
Im Mittelpunkt stehen diesmal nicht so sehr die Partien des Staffelkrösus TSV Penig (gegen Narsdorf) und des Hartmannsdorfer SV (in Zettlitz), sondern das Derby zwischen dem SC Altmittweida und der zweiten Mannschaft von Germania Mittweida. Allerdings hatte diese Begegnung im Kreisverband Fußball Mittweida eher Seltenheitswert. Nur sechs Mal standen sich die derzeitigen Tabellennachbarn in Punktekämpfen gegenüber. Die Bilanz spricht mit drei Siegen, zwei Remis und einer Niederlage (Torverhältnis 13:7) für Altmittweida. Doch im Vorjahr konnte nur ein mageres Pünktchen aus den beiden Spielen gegen Mittweida II geholt werden. Vor dem Anpfiff der Partie sind die Hausherren Neunter und die Punktgleichen Gäste aus der Zschopaustadt einen Rang besser platziert. Umso größer ist die Freude und Anspannung in beiden Lagern vor den sonntäglichen 90 Spielminuten.
SC-Vereinschef Frank Böttger freut sich aber auch darauf, den Mittweidaer Zuschauern die neuste Errungenschaft präsentieren zu können. „Unsere neue Tribüne bietet über 200 Zuschauern Platz und könnte zu diesem Match auch ausgelastet sein. Die Überdachung erfolgt im kommenden Jahr. Außerdem wurde auch das Funktionsgebäude fertig gestellt“, berichtet Böttger. Aber es steht in diesem Jahr noch eine weitere Baumaßnahme bevor. Nach Aussage vom Vereinschef muss bis Mitte Dezember der Trainingsplatz fertig werden, da sonst die Fördermittel verfallen. Da wartet noch hartes Stück Arbeit auf die Verantwortlichen des SC Altmittweida. Aber auch die Mannschaft ist am Sonntag gefragt, sollen die drei Punkte auf dem Platz an der Reichskrone bleiben. Trainer Tino Meuer weiß auch, dass es gegen  Germania II kein leichter Gang wird. „Natürlich wollen wir den Heimvorteil nutzen und gewinnen. Taktische Spielereien im Vorfeld der Partie sind allerdings fehl am Platz, da kennen sich die Akteure beider Teams zu genau. Personell wird es keine großen Veränderungen geben. Weißbach steht wieder zur Verfügung, dafür wird Schönherr fehlen“, sagte Meuer. Verbessern muss sich das taktische Verhalten auf dem Platz. Fehler wie in der Schlussphase in der Vorwoche in Auerswalde, da wurde zwischen der 85. und 90. Minute aus einer 1:0-Führung noch eine 1:3-Niederlage, dürfen nicht wieder passieren. „Hoffentlich fehlen uns in der Endabrechnung im Kampf um einen Platz in der Mittelsachsenklasse nicht gerade diese beiden Punkte“, sagte SC-Chef Frank Böttger im Hinblick auf die eigene Saisonzielstellung.    
Die Aussagen, die im Vorfeld der Partie vom Kontrahenten Germania Mittweida II kommen, klingen allerdings ähnlich. Auch die vom Trainerduo Bernd Hofmann und Jörg Herrmann betreute Mannschaft weilte am 2. Spieltag in Auerswalde und kehrte ebenfalls mit einer 1:3-Niederlage nach Hause zurück. Nach der eigenen Führung wurde in den letzten 17 Minuten noch der Dreier aus der Hand gegeben. „Mit welcher Besetzung wir in Altmittweida antreten entscheidet sich erst am heutigen Freitagabend. Ich denke aber, dass wir eine schlagstarke Mannschaft auf die Beine bekommen. Ein Dreier ist unser Ziel“, blickte Trainer Bernd Hofmann schon mal voraus, der allerdings wegen einer Urlaubsreise selbst nicht dabei sein wird. Für die Motivation der Mittweidaer Elf ist am Sonntag Jörg Herrmann zuständig. Allerdings an der Zielstellung ändert sich für den Auftritt in Altmittweida nichts.   
Die Begegnungen werden 15 Uhr angepfiffen. Nur bei Frankenberg II gegen Burgstädt rollt der Ball schon 12.30 Uhr.   (EIJ)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen