Bezirksliga – 3.10.

7. Spieltag – Bezirksliga

BSC Motor Rochlitz – BSC Freiberg 2:1 (0:1)

Die Kicker des BSC Motor Rochlitz haben gestern ihre ersten Punkte in der neuen Bezirksliga-Saison erkämpft. Gegen den BSC Freiberg gelang ein 2:1 (0:1)-Erfolg.
Die erste Hälfte gehörte den Freibergern. Die Gastgeber wirkten nach der Niederlagenserie verunsichert und fanden nur schwer in das Spiel.

Zum Glück hatte Laux im Rochlitzer Tor einen guten Tag erwischt. Mit mehreren Glanzparaden verhinderte er Gegentreffer. Gegen das 0:1 in der 13. Minute war er allerdings machtlos. Die Bergstädter gingen etwas sorglos mit ihrer Chancenverwertung um. Pech hatten die Gäste, als sie in der 11. und 43. Minute jeweils nur den Pfosten des Rochlitzer Tores trafen. Die Platzherren hätten nach 45. Minuten auch 0:3 hinten liegen können.
Als Leßmüller in der 53. Minute überraschend den Ausgleich erzielte, nahm das Spiel eine Wende. Nun stand die Partie auf Messers Schneide und die Platzherren wurden aktiver. Freiberg wollte in der Schlussphase unbedingt den Sieg erzwingen. Doch in der 82. Minute jubelte nur die Heimmannschaft. Eine Baumann-Eingabe schoss Dennhardt in die Maschen des Freiberger Tores. In den verbleibenden Minuten sicherte die Motor-Elf den ersten Sieg geschickt ab. Die zweite Hälfte hat deutlich gemacht, dass sich Rochlitz im Kampf gegen den Abstieg noch nicht aufgegeben hat. (Freie Presse – MW)

Rochlitz: Laux; Schneider (69. Baumann), Plecety, Kaselow, Bühlke (30. Naumann)- Nagel, Heinich, Neubert – Brumme, Dennhardt, Storl (37. Leßmüller)
Tore: 0:1 Thomas (13.), 1:1 Leßmüller (53.), 2:1 Dennhardt (82)
Zuschauer: 180.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen