Pokal Viertelfinale 2019

HeimGastErgebnis
SV 94 Geringswalde/SchweikershainSV Mulda3:0
SV 05 HartmannsdorfSV Lichtenberg1:2 n.V. (0:0)
Oederaner SCSV Germania Mittweida 20:2
SV Fortschritt LunzenauTSV 1848 Flöha3:2 n.V. (2:2)

Alle Ergebnisse auf Fussball.de

Das Viertelfinale im Kreisfussballverband ist gespielt. Mit dem SV 94 Geringswalde/Schweikershain und dem SV Fortschritt Lunzenau sind noch zwei Mannschaften der Mittelsachsenklasse im Rennen um den Kreispokal.

Während Geringswalde zu Hause gegen Mulda mit 3:0 gewannen, besiegte Lunzenau die Gäste aus Flöha in der Verlängerung mit 3:2. Auf Grund einer Verletzung eines Lunzenauer Spieler war die Partie kurz vor dem Halbzeitpfiff wegen der Anreise des Notarztes mit dem Hubschraubers für eine kurze Zeit unterbrochen worden. Dem Spieler geht es bereits besser und er war nach Spielende zur Jubelfeier wieder vor Ort.

Ebenfalls in die Verlängerung musste der Spitzenreiter der Mittelsachsenliga Lichtenberg, in Hartmannsdorf gewannen sie knapp mit 2:1.

Die zweite Mannschaft von Mittweida ist die weitere Mannschaft welches den Einzug in das Halbfinale geschafft hat. In Oederan siegten sie mit 2:0.

Die Auslosung des Halbfinales, welches am 1. Mai 2019 stattfinden wird, findet am Donnerstag (18. April 2019) im Rahmen der Tagung des Spielausschusses in Frankenberg statt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen