Mittelsachsen – Mittelsachsenklasse/ 1. Spieltag

1. Spieltag – Mittelsachsenklasse

Der Auftakt in der neuen Spielklasse ist vollzogen. Und wie immer heißt es nach dem 1. Spieltag: Echte Prognosen kann noch keiner abgeben, aber ein Trend ist gesetzt. Das gilt auch für die Mittelsachsenklasse, wo der deutliche Auswärtssieg von Aufsteiger Erdmannsdorf/Augustusburg keinesfalls als Überraschung zu werten ist. Immerhin hat die spielstarke Truppe von Trainer Mario Wesely erst vor wenigen Wochen im Finale um den Ligapokal gestanden.

Dort gab es allerdings eine Niederlage gegen den neuen Liga-Rivalen SV Marbach. Der amtierende Pokalsieger hatte zum Auftakt gleich einen echten Höhepunkt vor der Brust, zum Derby bei der SG Striegistal kamen über 250 Zuschauer. Der Sieg ging dabei, wenn auch knapp, an den Favoriten aus Marbach.

In den Duellen der Mannschaften aus dem Norden des Kreises gegen die aus dem Süden behielten die Teams aus der ehemaligen Kreisliga Freiberg meist deutlich die Oberhand. Jeweils mit 3:0 siegten der BSC Freiberg II und der LSV Großhartmannsdorf, die sich dadurch den 2. Tabellenplatz teilen. Lediglich der FSV Zettlitz konnte ein Duell Nord gegen Süd für die „Nordlichter“ entscheiden. Und damit auch für einen von nur zwei Heimsiegen sorgen – viermal hatten die Gästemannschaften auf der Heimreise ordentlich Grund zum Feiern.

So auch der BSC Freiberg II. Die Mannschaft von Trainer Lars Bretschneider machte in Lunzenau kurzen Prozess und hatte schon vor der Pause alles klar gemacht. „Zwei dumme Abwehrfehler haben uns schnell zurückgeworfen. Davon haben wir uns bis zur 90. Minute nicht mehr erholt“, resümierte Fortschritt-Trainer Matthias Müllrich. „Der BSC war technisch besser und spielte auch cleverer.“ Die Hausherren konnten sich kaum eine Torchance erarbeiten. Freibergs Trainer Bretschneider war mit dem ersten Auftritt seiner Truppe hochzufrieden: „Dafür, dass wir ohne Torhüter gespielt haben, war das ,zu Null‘ aller Ehren wert! Wir haben hochaktiv verteidigt.“ (Quelle: Freie Presse)

 

SV Fortschritt Lunzenau – BSC Freiberg II  0:3 (0:3)

Tor: 0:1 Lamprecht (2.), 0:2 Erler (25.), 0:3 Kost (37.)
SR.: Zeusche (Frankenberg)
Zuschauer: 121

 

SV Union Milkau  – LSV Großhartmannsdorf  0:3  (0:0)

Tore: 0:1 Sieber (49.), 0:2 Krebs (70.), 0:3 Reinsch (76.)
SR.: Voigtländer (Striegistal)
Zuschauer: 50.

 

SG Striegistal – SV Marbach  1:2 (0:2)

Tore: 0:1, 0:2 Marbach (30., 35.), 1:2 Boden (60.)
SR.: Löwe (Bräunsdorf)
Zuschauer: 253
Bes. Vorkommnis: Schäfer (Marbach) verschießt in der 25. Minute einen Foulelfmeter.

 

SV Eppendorf – Eintracht Erdmannsdorf/A.  0:4 (0:2)

Tore: 0:1 Koller (10.), 0:2, 0:3, 0:4 Messig (37., 66., 80.)
SR.: Rabe (Freiberg)
Zuschauer: 60.

 

FSV Zettlitz – TSV Falkenau  1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Schubert (2.)
SR.: Rost (Frankenberg)
Zuschauer: 60

 

VfB Halsbrücke  – TV „Vater Jahn“ Burgstädt  1:0  (1:0)

Tor: 1:0 S. Frank (6.)
SR.: Oehme (Mittweida)
Zuschauer: 55
Bes. Vorkommnis: In 40. Minute verschießt A. Frank (Halsbrücke) einen Foulelfmeter.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen