Pokal Herren 1. Runde

Auswärtsteams dominieren 1. Pokalrunde

In der 1. Runde im „Freie Presse“-Kreispokal waren die Gästeteams sehr erfolgreich. Bei den 14 gemeldeten Begegnungen wurden immerhin neun Auswärtssiege registriert. Dabei hatten die Nordvertretungen (Altkreis Mittweida) keinen guten Tag erwischt. Von den elf gestarteten Mannschaften des Nordbereiches kamen lediglich drei in die nächste Runde. Die Sieger kommen dabei nur aus den direkten Vergleichen mit Kontrahenten aus der eigenen Staffel.

Im Lostopf für die 2. Pokalrunde, die am 5. Dezember gespielt wird, sind noch der SV Marbach II, Rossauer FC und TSV Einheit Claußnitz II. Auf dem Sportplatz in Ehrenberg stand sich das Führungsduo der 2. Kreisklasse Nord gegenüber. In einer spannenden Partie unterlag der Tabellenführer FSV Kriebstein dem Zweitplatzierten SV Marbach II mit 2:3 (1:2). „Es war ein verdienter Sieg für die Gäste. Wir konnten diesmal im Mittelfeld keine Akzente setzen. Bei den Gegentoren sahen wir auch nicht gut aus. Selbst der schnelle Ausgleich nach dem Seitenwechsel brachte keine Ordnung in unser Spiel“, sagte der Kriebsteiner Trainer Klaus Kuhnert nach den 90 Spielminuten.  Röger hatte die Marbacher in 15. Minute in Führung gebracht. Einen dicken Patzer des SVM-Keppers nutze Merker (28. Minute) zum Ausgleich. Doch die Freude der Hausherren über diesen Ausgleichstreffer währte nicht lange, denn in 37. Minute traf Gloger mit einem Kopfball zur erneuten Gästeführung. Als erneut Merker (50.) für den FSV traf, war die Begegnung lange Zeit offen. In der 71. Minute machte Lange mit dem 3:2 den Sieg für Marbach II perfekt. In einem weiteren Duell zweier Teams aus der 2. Kreisklasse Nord hatten wiederum die Gäste das bessere Ende für sich. Der Rossauer FC setzte sich in der Verlängerung mit 2:1 bei Fortschritt Lunzenau II durch.
Aus der 3. Kreisklasse Nord erreichte Einheit Claußnitz II mit einem deutlichen 5:1 (3:0)-Auswärtserfolg bei der SG Niederlichtenau die nächste Runde. Dabei traf Sascha Eisold gleich viermal (4., 26., 30. und 62. Minute) für seine Elf. Den fünften Treffer steuerte Christian Hübner (78.) bei. Für Niederlichtenau markierte beim Stand von 0:3 Michael Günzel (48.) den Ehrentreffer.
Die fünf Spiele gegen Teams aus dem Altkreis Freiberg wurden allesamt verloren. Dabei kam die zweite Sachsenburger Vertretung gegen Neuhausen klar mit 0:8 unter die Räder. „Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Bester Mann auf Seiten der Gastgeber war Torhüter Rinaldo Lewin. Das sagt eigentlich alles über das Kräfteverhältnis aus“, bemerkte der Sachsenburger Rainer Schott nach dieser einseitigen Partie.
Neben dem LSV II schieden auch noch Zettlitz II, Striegistal II, Mühlau II und die Spielgemeinschaft Narsdorf II/ SV Breitenborn aus dem diesjährigen Pokalwettbewerb aus.
Die Zettlitzer gerieten gegen Siebenlehn schnell durch Marcel Wiedermann (15.) in Rückstand. Doch der Ausgleich durch Tobias Holm (24.) ließ nicht lange auf sich warten. Das Siegtor für die Gäste erzielte Torsten Welzowski in der 50. Spielminute. In der 78. Minute sah Kretzschmar (Zettlitz) die gelb-rote Karte.
Die zweite Niederwiesaer Vertretung musste sich Weigmannsdorf/Müdisdorf mit 0:4 (0:2) geschlagen geben. Kühn (17.), Thiele (28., 70.) und Winderlich (49.) waren die Torschützen dieser Begegnung.
Eine torreiche Begegnung lieferten sich Falkenau II und Naundorf beim 4:3 (3:1) nach Verlängerung. Nach einer halben Stunde Spielzeit schien bereits alles für die Hausherren gelaufen zu sein. Hänisch (4.), Birnot (22.) und Reichardt (31.) sorgten für eine beruhigende 3:0-Führung. Doch die Gäste schafften in der 89. Minute noch den 3:3 Ausgleich. So ging es in die Verlängerung, in der Winkler in der 114. Minute der Siegtreffer für Falkenau gelang.  (EIJ)

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen