Mittelsachsenliga – 6. Spieltag: Zwei Mal sieben auf einen Streich

TSV Flöha lässt sich auch nicht vom SV Hartmannsdorf stoppen

Trotz eines frühen Rückstandes, Eric Fischer hatte den HSV bereits in der 3. Minute in Führung geschossen, verließ am Ende der Tabellenführer als Sieger den Platz in Hartmannsdorf. Matthias Keller (31.) und Dennis Baude (71.) sicherten den sechsten Saisonerfolg für ihre Elf.

Auch der Oederaner SC bleibt weiter ungeschlagen, musste aber seine ersten Gegentreffer hinnehmen. Für Trainer Steffen Günther kein Beinbruch, wenn es am Ende zum Sieg reicht. Mit 3:2 (2:2) hatte seine Elf einen starken TSV Großwaltersdorf/Eppendorf bezwungen.

Aufsteiger SV Fortuna Langenau landete mit dem 2:0 (1:0)-Heimerfolg über die zweite Vertretung von Germania Mittweida seinen dritten Sieg und ist nun Tabellendritter. Für den SV war es der erste Dreier vor eigenem Publikum.

Klare Siege landeten der BSC Motor Rochlitz gegen den SV Mulda und der TSV Falkenau gegen den FSV Motor Brand-Erbisdorf. Jeweils 7:1, bei einem Halbzeitstand von 4:0, endeten diese Begegnungen.

Diesmal fielen 28 Treffer, was einen Schnitt von 4,66 Toren pro Spiel bedeutet. Die erfolgreichsten Schützen an diesem Spieltag waren mit jeweils drei Treffern der Rochlitzer Tom Gutknecht und Rico Thomas vom TSV Falkenau. Die Torjägerliste führt weiterhin der Rochlitzer Tommy Uhlig, der diesmal zum 1:0 für seine Elf traf, mit nun neun erzielten Toren an.
Bestbesuchtes Spiel mit 102 Zuschauern war SV Fortuna Langenau gegen SV Germania Mittweida II. Insgesamt 487 Zuschauer besuchten die sechs Partien, was einen Schnitt von 81 ergibt.

Alle Ergebnisse gibt es  – H I E R

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen