Zwei Futsalmeister Mittelsachsens sind ermittelt

Am Wochenende fanden die ersten beiden Hallentitelkämpfe im Futsal. Bei den Herren standen sich mit dem SV Oberschöna (Kreisliga) und dem SV Grün-Weiß Niederwiesa (1. Kreisklasse) zwei Außenseiter im Finale gegenüber. In einer spannenden Begegnung setzte sich der SV Oberschöna (Foto) am Ende mit 3:1 nach 6-Meter-Schießen durch.

Im kleinen Finale  standen sich mit dem TSV Flöha (Mittelsachsenliga) und dem SV Einheit Bräunsdorf (Mittelsachsenklasse) die als Favoriten gehandelten Teams gegenüber. Durch einen 3:1-Sieg wurde Flöha Turnierdritter. Hinter Bränsdorf belegten der Hainichener FV, TSV Einheit Claußnitz und der Zuger SV die weiteren Plätze.

 

Bei den A-Junioren war der Jubel bei den Kickern des VfB Saxonia Halsbrücke (Foto) groß, als im Finale der 3:0-Sieg gegen die Spielgemeinschaft Wechselburg/Königshain-Wiederau feststand. Im kleinen Finale hatte sich der SV Grün-Weiß Niederwiesa mit 7:6 nach 6-Meter-Schießen gegen die Spielgemeinschaft Herrenhaide/Wittgensdorf/Hartmannsdorf durchgesetzt.
Die weiteren Plätze belegten die SG Dittmannsdorf, die SpG Oederan/Falkenau, SpG Bräunsdorf/Riechberg/Oberschöna, der Zuger SV und der BSC Motor Rochlitz.